Plakatkünstler

Bickel, Karl

Biografie

Karl BICKEL wurde 1886 in Zürich geboren und starb 1982 in Waldenstadt/SG.

Nach einer Berufslehre als Lithograf und Reklamezeichner von 1900-1904 war er bis 1908 technischer Leiter in einem Zürcher Reklameatelier und besuchte die Abendkurse an der KGS Zürich. 1909 hatte er seine erste Ausstellung im Kunsthaus Zürich. 1912 kehrte er krank von einem Aufenthalt in Italien zurück. Nach längerem Sanatoriumaufenthalt arbeitete 1914- 18 als Reklamegrafiker 1914-18 für die Graphische Anstalt J.E. Wolfensberger Zürich. Er erhielt von der PTT erste Aufträge für Briefmarken und avancierte zum bekanntesten Briefmarkenstecher der Schweiz. 1924 übersiedelte Bickel nach Walenstadtberg und begann die Arbeit an dem monumentalen Bau- und Mosaikwerk „Pax-Mal“, bei dem er die Wände in einer selbst entwickelten Reliefmosaik-Technik ausführte. Bickel erhielt zahlreiche Anerkennungen und Auszeichnungen und wird als künstlerischer Nachfolger Hodlers geehrt, der nicht kommerzielle Botschaften, sondern ein Lebensgefühl der Jahrhundertwende vermittelte.

» Plakate von Bickel, Karl

« zurück