Marke

SIMPLON, Tunnel, CH

Der Simplontunnel ist ein knapp 20 Kilometer langer, zweiröhriger Doppelspur-Eisenbahntunnel zwischen der Schweiz und Italien. Er unterquert das Simplongebiet und verbindet das Rhonetal mit dem Val Divedro in der Ossola-Region.

Die 1898–1906 und 1912–1921 erbauten Einspurröhren des Simplontunnels stellten bis Ende der 1970er-Jahre mit 19,8 km die längsten Gebirgstunnel der Erde dar. Bekannt wurde der Tunnel auch durch den bis 1977 durch ihn verkehrenden Simplon-Orient-Express. Der halbseitig (auf der Nordseite) als Basistunnel zu bezeichnende Durchstich bildet zusammen mit dem 2007 fertiggestellten Lötschberg-Basistunnel die westliche Achse des zweiachsigen NEAT- bzw. der fünften Alpentransversale nach dem Semmering, Brenner, Frejus und Gotthard. Da er von Anfang an als Basistunnel konzipiert war, ist er auch in Zukunft innerhalb des NEAT-Konzeptes (Neue Eisenbahn-Alpen-Transversalen) weiterhin von großer Bedeutung.

« zurück