Marke

Davos, Graubünden / Grisons, CH

Davos (in der Ortsmundart Tafaas; ital. Tavate; rät. Tavau) ist eine politische Gemeinde, deckungsgleich mit dem gleichnamigen Kreis, im Bezirk Prättigau/Davos des Kantons Graubünden in der Schweiz. Davos hat rund 10’900 Einwohnern (2018) und ist mit 1560 m.ü.M, die höchstgelegene Stadt in Europa und mit 284 km² eine der flächenmässig grössten Gemeinden der Schweiz. Davos bietet seinen Besuchern mehr als 6000 Hotelbetten und 8000 Betten in Ferienwohnungen (jährlich 2.1 Mio. Übernachtungen).

Mit St. Moritz ist Davos einer der ältesten und renommiertesten Tourismusorte und gehört zu den wichtigsten Orten für Sommer- und Winterurlaub im Kanton Graubünden: Mit seinen mehr als 90 Abfahrtsmöglichkeiten und über 100 km Skigebiet wird es als das „magische Skigebiet“ schlichtweg beschrieben. Davos ist weiter berühmt geworden durch das WEF - das alljährlich stattfindende World Economic Forum, bei dem sich Politiker und Persönlichkeiten aus aller Welt die Hand reichen. Davos ist zu einer grossen Stadt herangewachsen, kompensiert aber mit einer Vielzahl von Abwechslungen wie Eiskunstbahnen, Schwimmbäder, Schlittelbahnen, Curling-Hallen und der grossen Zahl an Ski- und Surfmöglichkeiten. Der mit Davos verbundene Nobelskiort Klosters bietet den längsten Abfahrtshang der Alpen mit ungefähr 14 km und Skistationen wie das Weissfluhjoch, die Pischa, das Jakobshorn und die Strela.

« zurück